Logo cinecorso Projekt Klassische Kinokultur in Köln

Das Lichttongerät

Das Lichttongerät befindet sich wegen der 20 Bilder Versatz von Bild und Tonspur meist neben dem Projektorwerk bzw. integriert in dieses.

Klangfilm Lichttongerät im Profil
Klangfilm Lichttongerät von oben gesehen.

Die Netzsteckerkonstruktion (Steckdose befindet sich am Projektor) dient der Zuführung der Tonlampenspannung. Sie ist nicht original und birgt die Gefahr der Verwechselbarkeit (Netz = 220V, Tonlampe = 6V). Das Gummikabel der Tonlampe ist, besonders sichtbar an den Enden bis zur Isolierung der Leiter porös geworden und wird deshalb komplett ersetzt.

Klangfilm Tonlampenfassung
Die Bakelit-Tonlampenfassung des Klangfilm Europa Lichttongerätes. Hier mit einer original Klangfilm Tonkerze ausgestattet.

Natürlich hätte die Osram Tonlampe genausogut funktioniert. Zur Zeit seiner Marktführerschaft im Tonfilmbereich schrieb die Firma Klangfilm jedoch die Nutzung von original Ersatzteilen auch im Bereich von Lampen und Röhren zur Qualitätssicherung vor.

Original Verpackung einer Klangfilm Tonkerze
In dieser Verpackung wurde die originale Klangfilm Tonkerze (Lampe zur Abtastung der am Rand einkopierten Tonspur) geliefert.
Tonzelle
Eine ziemlich kleine Solarzelle wurde in den Klangfilm-Tonzellen Adapter eingebaut. Für diese mußte ein Vor-Vorverstärker eingebaut und die alte 100 Volt-Leitung entfernt werden.
Klangfilm Lichttongerät Front
Vorderansicht
Zum Seitenanfang